Um den Raspberry Pi per Fernwartung zu administrieren kann man einen neben VNC auch die SSH-Verbindung verwenden.

Standardmäßig ist SSH aus Sicherheitsgründen deaktiviert, da der Standardbenutzer “pi” mit dem Passwort “raspberry” standardmäßig eingerichtet ist und jeder sich per SSH mit dem Raspberry Pi verbinden und alle möglichen Aktionen ausführen könnte.

Allerdings kann man SSH mit wenigen Zeilen aktivieren, nachdem man das Passwort und/oder den Benutzer geändert hat. Es gibt verschiedene Möglichkeiten:

  1. Datei “ssh” in der Boot-Partition
  2. SSH Aktivierung per “raspi-config”
  3. SSH im Terminal aktvieren

1. Datei “ssh” in der Boot-Partition

Wenn man keine Möglichkeit hat, den Raspberry Pi mit Tastatur, Maus und Bildschirm zu betreiben, kann man einfach eine Datei mit dem Namen “ssh” auf der SD-Karte erstellen. Wichtig dabei ist, dass diese Datei keine Dateiendung hat. Startet man den Raspberry Pi, wird SSH aktiviert und die Datei “ssh” gelöscht

2. SSH aktivieren mit “raspi-config”

Dazu gibt man einfach im Terminal

 sudo rasps-config

ein und folgt dem Menüverlauf indem nan die Frage mit “Yes / Ja” bestätigt.

3. SSH im Terminal aktivieren

die dritte Möglichkeit öffnet Steuermöglichkeiten von Diensten auf der Kommandozeile.

SSH starten

sudo systemctl start ssh

SSH stoppen

sudo systemctl stop ssh

SSH in Zukunft automatisch starten

sudo systemctl enable ssh

SSH in Zukunft nicht automatisch starten

sudo systemctl disable ssh

Überprüfen ob SSH automatisch gestartet wird

systemctl is-enabled ssh

SSH Status anzeigen

sudo systemctl status ssh

Ausführlichen SSH Status anzeigen

sudo systemctl show ssh

Per SSH verbinden

Um eine SSH-Verbindung mit dem Raspberry Pi herzustellen, braucht man einen SSH-Client (bei Mac / Linux ist der bereits im Terminal integriert, bei Windows kann man Clients wie z.B. PuTTYSmarTTYMobaXterm installieren, für mobile Geräte wie iPad, iPhone und Android-Geräte gibt es ebenfalls entsprechende Apps) und den Hostnamen oder die IP-Adresse.

Um die SSH-Verbindung aufzubauen gibt man den folgenden Befehl ein

ssh meinbenutzer@meinhost

danach gibt man “blind” dass Passwort für den Benutzer (z.B. “pi”) ein.

Beispiel:

ssh pi@192.168.179.1